Lade Veranstaltungen

Menschen in all ihrer Vielfalt darstellen, geschlechtergerecht schreiben, vorurteilsbewusst in Text und Bild kommunizieren, sich zu Chancengleichheit bekennen sowie Diversität in Teams und Berichterstattung bringen – diesen gesellschaftlichen Forderungen können sich Medien, Agenturen und Kommunikationsabteilungen heutzutage nicht mehr entziehen.

Doch was ist eigentlich mit „Diversität” gemeint? Und reicht es wirklich, nur „achtsam” zu sein?

Ob wir wollen oder nicht, transportieren wir in unserer Sprache und Bildauswahl unsere Denkmuster und Vorannahmen mit. Und viele Formulierungen verwenden wir automatisch, weil wir sie schon so oft gehört und gelesen haben, ohne sie zu hinterfragen. Auch gesellschaftliche Normen tragen wir in uns, das hat natürlich mit unserer Sozialisation zu tun. Insofern müssen wir gewisse Dinge zuerst erkennen, um dann achtsam Alternativen und neue Wege finden zu können.

In diesem Impuls-Workshop schärfen wir unsere Wahrnehmung für die sichtbare und unsichtbare Vielfalt, sehen uns gelungene – und misslungene – Kommunikationsbeispiele an und sammeln Ideen, wo jede von uns in ihrem Bereich ansetzen kann.

Mag.a Monika Pink-Rank, MAS war über 20 Jahre in PR & Kommunikation tätig, bevor sie sich als Beraterin, Trainerin und Kommunikations-Expertin für die Bereiche Diversity, Integration und Migration selbstständig gemacht hat – mehr zu ihren Arbeits-Schwerpunkten auf www.monika.pink Sie publiziert regelmäßig zu Themen der Vielfalt – in diversen Medien und auf ihrem Blog www.vielfaltsagentin.at

Sie ist seit 2007 Mitglied der Salzburger Medienfrauen.

Artikel teilen: