Salzburger Medienfrauen wählten Vorstand für 211 Netzwerkerinnen

Mit einem einstimmigen Ergebnis endete die Generalversammlung samt Wahl des neuen Vorstandes bei den Salzburger Medienfrauen: Tanja Gratzer (Ramsauer & Stürmer) wurde als Präsidentin bestätigt. Petra Ummenberger (Miele) führt mit ihr das Netzwerk, dem derzeit 211 Frauen aus Journalismus, PR, Online und Foto angehören. 54 Medienfrauen waren bei dem Wahlabend im St. Peter Stiftskulinarium dabei.

Die Salzburger Medienfrauen sind ein professionelles Netzwerk, das sich seit der Gründung 2004 durch die Journalistinnen Romy Seidl und Claudia Lagler der Weiterbildung und Persönlichkeitsförderung ihrer Mitgliedsfrauen widmet. Im Programm gibt es unter anderem Mentoring, Schreibwerkstätten oder Diskussionsrunden.

Als Vizepräsidentinnen in der neuen Amtsperiode, die bis 2019 dauert, sind weiters Sabrina Glas (SN), Gerlinde Kämmerer (GK PR), Ricky Knoll (“Stadt Nachrichten”), Dagmar Köttl (Kuratorium für Journalistenausbildung) sowie Eva Krallinger-Gruber (Fräulein Flora/ “Quant”) im Einsatz.

Hier geht´s zu allen Vorstandsfrauen.

Im Bild von links (c) Medienfrauen, Christian Leopold: Die scheidende Präsidentin Michaela Hessenberger (SN) und die neuen Präsidentinnen der Salzburger Medienfrauen, Petra Ummenberger (Miele) und Tanja Gratzer (Ramsauer & Stürmer).

2017-11-29T13:56:29+00:00