Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Schuhe schnüren und locker drauf losgehen: Die Potenzialwanderung ist eine Methode, um neue Sichtweisen und Lösungen für unterschiedliche Themen rasch und sicher zu erzielen. Durch das Gehen werden Gehirnareale stimuliert, die bei Gesprächen im Sitzen ungenutzt bleiben.

Bei diesem leichten Spazierer besprechen wir ungezwungen, wie sich die Corona-Krise auf uns Frauen und speziell auf uns als Medienfrauen auswirkt.

Mit „Walk and Talk“ machen wir uns auf den Weg, körperlich und gedanklich. Mit Freiraum – also Abstand –, Weitblick, Klarheit und neuen Perspektiven. Wie besprechen in kleinen Gruppen gemeinsam die Herausforderungen, Ideen und vielleicht sogar erste Lösungsansätze. Ziel ist auch, den Alltag für einen kleinen Moment hinter uns zu lassen und die Schönheit der Salzburger Natur zu genießen, in der Waldluft richtig durchzuatmen und die Gedanken neu zu sortieren.

Wir gehen in angenehmem Tempo über den Mönchsberg. Dort finden wir Bänke und Wiesen, die zwischendurch zum Verweilen einladen. Dauer: ca. 1,5 Stunden. Nur bei trockenem Wetter!

 

Zur Methode: Vermutlich hat die Amerikanerin Kate Hays 1999 „Walk und Talk“ in ihrem Buch „Working it Out: Using Exercise in PSychotherapy“ erstmals erwähnt. Doch schon die antiken Philosophen erklärten die Welt, indem sie lange Spaziergänge unternahmen und dabei Diskussionen führten.

Die Veranstaltungen sind ausschließlich für Salzburger Medienfrauen. Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen unbedingt erforderlich. Anmeldung: bindabei@salzburgermedienfrauen.at