Erfolgreich im Beruf – worauf kommt es an?

Als Frauen stellen wir häufig unser Licht unter einen Scheffel, haben gelernt, bescheiden zu sein und arbeiten in der Regel um weniger Geld als Männer. Wir erledigen viele unbezahlte Arbeiten, wie zum Elternsprechtag der Kinder zu gehen, Geschenke für alle besorgen oder kranke Familienangehörige zu pflegen. Im Job kümmern wir uns ganz automatisch um Beziehungsebenen, während Männer das als Zusatzarbeit bezeichnen und dafür einen Extrabonus fordern. Wir Frauen tun dies ganz selbstverständlich, ohne darüber nachzudenken, weil wir uns überverantwortlich fühlen.

In ihrer natürlichen, ehrlichen, aber auch humorvollen Art erzählte Andrea Kirchtag am 28. März 2019 den interessierten Medienfrauen in den Räumlichkeiten von „Frau & Arbeit“, wie sie dieser Spirale entkommen und ihren Wert finden. So rät die Arbeits- und Organisationspsychologin niederzuschreiben, was man im Leben alles beruflich wie privat gemacht hat und wo man heute schon erfolgreich ist. Frauen sollten sich bewusst werden, was sie ausmacht, was ihre Kompetenzen sind und diese sichtbar machen. Das müsse sich letztlich auch im Wert und im Honorar abbilden.

Ein sehr spannender Abend mit vielen Impulsen und Anregungen, wie „frau“ erfolgreich wird.

Text und Fotos: Gerlinde Hinterstoisser

 

2019-04-03T17:15:55+00:00